Halle 51 auf dem Steinmüllergelände


Die Entwicklungsgesellschaft Gummersbach mbH schreibt das „Grundstück Gebäude 51, Steinmüllerallee, 51643 Gummersbach“ im Rahmen eines Gebotsverfahrens zum Verkauf aus.

Attraktive Lage, reizvolle Architektur und viel Potenzial – so lassen sich die Vorzüge des Gebäudes 51 auf dem Steinmüllergelände zusammenfassen. Am 23. April beginnt das Gebotsverfahren zum Verkauf des früheren Acetylenlagers, eines der wenigen erhalten gebliebenen industriellen Bauwerke der Firma Steinmüller. Lag es vormals in der Peripherie des Areals, ist es nun ins Zentrum gerückt: Gleich vor den Gebäudetoren verläuft der attraktiv gestaltete Hauptzugang vom neuen Bahnhof/ Busbahnhof auf das Steinmüllergelände. Wer mit Bus oder Bahn anreist, kommt auf kürzestem Weg am Gebäude 51 vorbei – ob das Ziel nun Technische Hochschule Köln, Campus Gummersbach, lautet oder Veranstaltungszentrum Halle 32. Auch zur Schwalbe-Arena, der Heimspielstätte des VfL Gummersbach, führt die direkte Fußwegverbindung dort entlang. Darüber hinaus liegt es in unmittelbarer Nähe zum neuen Einkaufszentrum „Forum Gummersbach“. Das in Form eines Kubus erbaute Gebäude 51 verfügt über eine Grundfläche von rd. 200 Quadratmetern und kann ggfls. baulich erweitert werden. Das Gebäude wird als Rohbau auf einem rd. 1.500 qm großen Grundstück verkauft. Die Angebotsfrist endet am 06.06.2016 um 12.00 Uhr.

Die Verfahrensunterlagen erhalten Sie durch eine formlose E-Mail an „halle51@eg-gummersbach.de“

EG Gummersbach mbH, Brückenstraße 4, 51643 Gummersbach, halle51@eg-gummersbach.de

Teich.pdf

271 K

Wohnhaus „Moltkestraße 37“


Die Stadt Gummersbach verkauft das Wohnhaus „Moltkestraße 37“.

Es handelt sich hierbei um ein im Jahr 1909 errichtetes, unter Denkmalschutz stehendes, Gebäude. Das Haus ist zur Zeit vermietet.

Das Erdgeschoss hat eine Fläche von 120 qm und ist zur Zeit als Bürofläche vermietet. Das 1. Obergeschoss beträgt 124 qm und ist zu Wohnzwecken vermietet.

Zu dem Haus gehört eine noch zu vermessende Grundstücksfläche von ca. 700 m².

Interessenten werden gebeten, sich unter Angabe Ihrer Preisvorstellung bei der Stadt Gummersbach, Immobilienmanagement, Rathausplatz 1, 51743 Gummersbach, Telefon 02261-871118, zu melden.

Vermietung von Räumlichkeiten im Bahnhof Dieringhausen


Die Stadt Gummersbach vermietet Räumlichkeiten im Bahnhof Dieringhausen

  • 1 Raum, groß 47 qm zur Nutzung als Verkaufs-oder Bürofläche

  • 1 Raum, groß 51 qm zur Nutzung als Bürofläche

Rückfragen an Stadt Gummersbach, Fachbereich Immobilienmanagement, Tel. 02261/872116

 

 

 

 


Verkauf Bahnhof Dieringhausen


Die Stadt Gummersbach beabsichtigt, sich von dem o. g. Gebäude zu trennen.

Der Bahnhof Dieringhausen ist 1912 erbaut worden, erstreckt sich über ca. 80 m zwischen Bundesstraße und Eisenbahn und verfügt über ca. 1.000 qm Nutzfläche, die aktuell teilweise gewerblich (u. a. eine Bank und ein Restaurant) und teilweise zu Wohnzwecken in Anspruch genommen werden.

Das Gebäude ist nach der Übernahme von der Deutschen Bahn durch die Stadt Gummersbach in den vergangenen Jahren – insbesondere was Brandschutz, Elektro- und Sanitärinstallation angeht –erheblich renoviert worden.

Für weitere Informationen, eine Besichtigung und die Abgabe von Geboten wenden Sie sich bitte an die Stadt Gummersbach, Fachbereich Liegenschaften, Rathausplatz 1, 51643 Gummersbach, Telefon 02261-871118, Fax 02261-879118.