Straßenbeleuchtung:

Nachts beleuchten hunderte von Lampen die Straßen, Wege und Plätze der Stadt Gummersbach. Sie dienen der Verkehrssicherheit, der Sicherheit von Fußgängern, der Orientierung in der Dunkelheit, aber auch dem Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger.

Die meisten Leuchten schalten sich bei einsetzender Dunkelheit ein und werden gegen 22.30 Uhr abgeschaltet. Nur an gefährdeten oder repräsentativen Orten, sowie in Kreuzungsbereichen bleiben die Leuchten in der gesamten Nachtzeit eingeschaltet. Diese Leuchten erkennen Sie an einer roten Banderole, die um den Laternenmast angebracht ist.

Das gesamte Leuchtennetz ist sehr kostenintensiv und nicht jeder Wunsch nach weitergehender Beleuchtung kann realisiert werden.

Die Wünsche nach mehr Beleuchtung übertreffen die jährlich hierfür zur Verfügung stehenden Mittel. Deswegen gibt es eine sog. "Prioritätenliste", in der die Notwendigkeit der zusätzlich gewünschten Leuchten gewichtet wird. Bevorzugt werden Leuchten, die der Schulwegsicherung und der Verkehrssicherheit an Unfallschwerpunkten dienen.

Defekte Straßenbeleuchtung melden:

Defekte Leuchten können Sie ganz einfach hier (www.aggerenergie.de) melden. Die Leuchtstellennummer ist im Regelfall am Laternenmast angebracht. Notfalls können Sie den Standort aber auch unter Angabe der Straße und der Hausnummer beschreiben.