Stadtteilkonferenzen


Mit Einrichtung des städtischen Jugendamtes im Jahre 1998 wurden in vier Gummersbacher Stadtteilen die so genannten „Stadtteilkonferenzen“ konstituiert.
In diesen Stadtteilkonferenzen werden alle, die direkt im Bereich der Jugendhilfe tätig sind, wie z.B. Jugendvereine oder -verbände, Schulen oder andere Institutionen, genauso beteiligt, wie an Jugendhilfe interessierte Bürger, die im Stadtteil wohnen.

Ziel der Konferenz ist es, die vorhandenen Kapazitäten der Jugendhilfe innerhalb eines Stadtteils zu bündeln, um über eine verstärkte Zusammenarbeit die stadtteilspezifischen Probleme der Kinder und Jugendlichen besser bearbeiten zu können.
Als wünschenswertes Ergebnis soll dann letztendlich die Verbesserung der Lebensqualität der im Stadtteil lebenden Menschen stehen.

Ansprechpartner:
Beate Reichau-Leschnik
[ Kontaktinfo ]