Während der gemeinsamen Treffen wurde zunächst ein wesentliches Schwerpunktthema herausgearbeitet, das die Schaffung von geeigneten Flächen und Treffpunkten ohne Verpflichtungscharakter für Kinder und Jugendliche benennt.

Im Sommer 2003 konnte den Kindern und Jugendlichen die "PLAY-ZONE", ehemals Liegewiese am Derschlager Hallenbad, präsentiert werden.

Zeitungsbericht vom 31.07.2003 der Oberberg. Volkszeitung

Die PLAY-ZONE-Fläche wurde von den Stadtwerken zur Verfügung gestellt und mit tatkräftiger Hilfe des städtischen Bauhofes konnten alle angedachten Spielgeräte wie Volleyballanlage, Kleinspieltore und Basketballkorb, aufgestellt werden.

In den Vormittagsstunden wird die Spielfläche von SchülerInnen der Städtischen Gesamtschule Gummersbach in den Pausenzeiten für Spiel und Sport genutzt. Mittags ab 13.00 Uhr steht sie allen Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. Das Team Jugendarbeit des Stadtjugendamtes initiiert in den Sommermonaten zwei Mal pro Woche kleine Ballturniere.

Damit eine langfristige Nutzung der Spielfläche möglich ist, überprüfen die Mitglieder der Stadtteilkonferenz mehrmals monatlich die Spielfläche auf Beschaffenheit und Einhaltung des Regelwerks