Halle 32 - Kultur- und Veranstaltungszentrum


Bei der Halle 32 handelt es sich um eine ehemalige Werkshalle des Gummersbacher Anlagenbauers L. & C. Steinmüller,  die zum Veranstaltungszentrum umgebaut und Anfang Juli 2013 eröffnet wurde.  Seitdem lädt sie alle Oberberger zu einem breit gefächerten Kulturangebot ein, mit Konzerten, Theater- und Musicalaufführungen, Lesungen, Comedy, Talk und Ausstellungen. Darüber hinaus kann die Halle 32 für vielfältige Formate gemietet werden, etwa Tagungen und Seminare, Messen, Kongresse, private Feierlichkeiten und Partys. Gummersbacher Vereinen und Initiativen steht die Halle ebenfalls offen. 

Der große Hallenraum ist acht Meter hoch und 850 Quadratmeter groß. Zusätzlich verfügt die Halle 32 über die 85 Quadratmeter umfassende Studiobühne sowie drei Seminarräume im Obergeschoss mit 100, 40 und 20 Quadratmetern. Das in die Halle integrierte Restaurant 32 Süd weist eine große gastronomische Bandbreite auf, vom kleinen Mittagsgericht bis zum Catering für Großveranstaltungen. Die unbestuhlte Halle kann nach dem Umbau bis zu 1500 Menschen fassen. Flexible Raumkonzepte sorgen für vielfältige Nutzungsmöglichkeiten.

Eine Brücke verbindet die Halle 32 mit der nebenan liegenden Schwalbe-Arena, der Multifunktionshalle, in der der Handball-Bundesligist VfL Gummersbach seine Heimspiele austrägt.

Die Halle 32 finden Sie unter www.halle32.de und bei Facebook: www.facebook.com/Halle32