Wenn Sie unsere Pressemitteilungen per E-Mail erhalten möchten tragen Sie sich bitte hier in den Verteiler ein.



Viele Familien sind (noch immer) relativ unvorbereitet, wenn ein Angehöriger verstirbt. Was im Todesfall alles zu tun ist, erfahren die meisten dann erstmals von einem per Zufall ausgewählten Bestatter. Das müsste nicht (mehr) sein! Es wäre ratsam, sich frühzeitig („bei kühlem Kopf und klarem Verstand“) sachkundig zu machen.   Was ist alles zu tun, wenn jemand verstirbt? Wozu benötige ich ein Bestattungsunternehmen? Wie hoch sind die Preisunterschiede von Bestattern? Wie hoch sind die Friedhofsgebühren der unterschiedlichen Bestattungsformen?   In der Reihe „Vortrag am Mittwoch“ gibt die Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Gummersbach Informationen zu diesen und weiteren Fragen.
Gummersbach - Was steht an im Aggertalsperrenraum? Wo drückt der Schuh? Beim Bürgerforum "Verwaltungsvorstand vor Ort" möchte Bürgermeister Frank Helmenstein mit den Bürgern, Vereinen, Verbänden und Institutionen aus den Stadtteilen Becke, Bracht, Bredenbruch, Brink, Bruch, Deitenbach, Drieberhausen, Frömmersbach, Grünenthal, Helberg, Hardt, Koverstein, Lantenbach, Lieberhausen, Neuenhaus, Neuenschmiede, Niedernhagen, Oberrengse, Piene, Schusterburg, Straße, Unnenberg und Wörde ins Gespräch kommen und dazu beitragen, dass die Infrastruktur der Stadtteile vorankommt.
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,   in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend, Familie und Soziales der Stadt Gummersbach eröffnet die Firma Steinmüller Engineering am kommenden Freitag, 19. Mai 2017, um 10.00 Uhr ihre Kinder-Tagespflegestelle "Steinmüller Zwerge".   Zur Einweihung und Besichtigung der Räumlichkeiten in der Fabrikstraße 3 (2. OG) in Gummersbach lade ich Sie herzlich ein. Ihre Gesprächspartner werden u. a. sein: Die Herren Dr.
Gummersbach - Die Bushaltestellen "Brückenstraße" an der Gummersbacher Brückenstraße werden barrierefrei umgebaut. Dazu werden im Bereich der Haltestellen die Bordsteine erhöht und die Gehwege mit Leitelementen für sehbehinderte Menschen ausgestattet. Außerdem wird zwischen den Bushaltestellen eine Überquerungshilfe gebaut. Der Verkehr wird zum größten Teil in beiden Fahrtrichtungen entlang der Baustelle geführt, lediglich zum Einbau der Überquerungshilfe muss die Fahrbahn in Richtung Innenstadt teilgesperrt werden.
Gummersbach - Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Gummersbach am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“. Am Samstag, 13. Mai 2017, wird es umfangreiche Informationen rund um den Stadtumbau in der Kreisstadt geben. Dazu hält Jürgen Hefner, Technischer Beigeordneter Gummersbachs, um 11 Uhr einen bebilderten Vortrag im Lindenforum an der Moltkestraße. Die Bandbreite der Themen reicht von den jüngsten Veränderungen auf dem Steinmüllergelände bis hin zur Quartiersentwicklung Gummersbach-Bernberg.