Unser Lebensraum, das Oberbergische Land, soll seine bisherige Lebensqualität behalten.
Gerade für Frauen, Kinder und Jugendliche ist Gewaltfreiheit ein wesentliches Merkmal von Lebensqualität.
Dem allgemein feststellbaren Trend zu mehr Gewalt und Gewaltbereitschaft gilt es, konsequent und mit allen Mitteln gemeinsam entgegenzutreten. Zu diesem Zweck entstand das

Die Arbeit des Netzwerkes ist es:

Einen regelmäßigen Informations- und Erfahrungsaustausch zu praktizieren, indem aktuelle Konfliktsituationen und Problemstellungen erfasst und analysiert werden.
Aus dieser Analyse heraus werden gezielt Maßnahmen, Projekte und Aktionen geplant, die der Gewaltbedrohung von Frauen, Kindern und Jugendlichen im Oberbergischen Kreis entgegenwirken.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind:

  • Kreispolizeibehörde Gummersbach
  • Weisser Ring
  • Psychologische Beratungsstellen
  • nina + nico
  • Hoffnung e. V.
  • AWO Beratungsstelle
  • Caritas Frauenhaus Oberberg
  • Diakonie Michaelshoven e. V.
  • Evangelischer Kirchenkreis an der Agger
  • Jugendämter des Oberbergischen Kreises
  • Gesundheitsamt Oberbergischer Kreis
  • Gleichstellungsbeauftragte 
  • VHS Gummersbach
  • Volkshochschule des Oberbergischen Kreises