Mit dem Formular auf der nächsten Seite können Sie auf elektronischem Wege Briefwahlunterlagen anfordern. 


Hier geht's direkt zum Antrag:

 

 

Vorab aber noch einige wichtige Hinweise:

Elektronisch dürfen Sie nur für sich selbst Briefwahlunterlagen
beantragen. E-Mails mit mehreren Anträgen dürfen wir nicht bearbeiten!
Der Gesetzgeber verlangt bei der Beantragung für andere, dass Sie uns eine
schriftliche Vollmacht vorlegen, was auf elektronischem Wege leider nicht geht
(schriftlich = handschriftlich unterschrieben).

Die Angaben im nachfolgenden Antrag sind weitestgehend
gesetzlich vorgeschrieben. Wenn Sie Angaben weglassen, kann dies dazu
führen, dass wir Ihren Antrag nicht bearbeiten dürfen und unser Formular nicht abgeschickt werden kann.


Wir senden Ihnen Unterlagen auch gerne an Ihren Urlaubsort zu. Ihre
Gummersbacher Adresse benötigen wir trotzdem! Anträge in denen die
Gummersbacher Adresse fehlt, dürfen wir nicht bearbeiten.

Alle Anträge werden sofort (ca. ab 18. April 2017) bearbeitet. Die Unterlagen
gehen entweder noch am gleichen Tag oder spätestens am nächsten
Arbeitstag zur Post. Trotzdem hat sich im vergangenen Jahr immer wieder
gezeigt, dass die Post einige Zeit für die Zustellung benötigt. Wenn Sie
die Unterlagen sehr schnell brauchen, sollten Sie sie besser im Rathaus
persönlich beantragen und direkt mitnehmen. Gleiches gilt für die
Rücksendung von Ihnen zum Rathaus.

Weiterführende Informationen zur Wahl: