Ein dichtes Wanderwegenetz führt durch’s Oberbergische. 
Allein in Gummersbach gibt es rund 150 km Wanderwege, die vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) gekennzeichnet werden. Die Rundwege um die Talsperren stellen keine großen Ansprüche an den Orientierungssinn der Wanderer.

Die Kennzeichnung durch den SGV weist die örtlichen Rundwege mit einem „A“ aus, die „X“-Wege sind überregionale Wanderstrecken. Die übrigen Zeichen wie Kästchen, Rauten u. ä. verweisen auf Verbindungswege, mit denen verschiedene Strecken kombiniert werden können.

Ein Infoblatt zum Wandern finden Sie hier als download.

Eine Skizze mit Parkplätzen rund um die Aggertalsperre finden Sie  hier

Der Oberbergische Kreis bietet auf seiner Homepage unter rio.obk.de  "rio Kultur & Tourismus" eine interaktive Karte zur Freizeitplanung an. Dort können Sie Ebenen mit Infos zu ÖPNV, Wanderwegen und mehr aktivieren.

Für die Wege des Bergischen Wanderlands finden Sie hier  Meldungen zu Sperrungen

Die "Das Bergische gGmbH" hat im Zusammenspiel mit den Kommunen und vielen weiteren lokalen Kooperationspartnern das Bergische Wanderland entwickelt. Mit den drei Projektbereichen Fernwanderweg „Bergischer Weg“, Fernwander-Rundweg „Bergischer Panoramasteig“ sowie den lokalen Themen-Rundwegen „Streifzüge“ wurden Antworten auf jeden Wanderwunsch gefunden. Flyer zu den einzelnen Streifzügen sowie diverse Wanderkarten zu den Wegen im Bergischen Land werden angeboten unter: Das Bergische Wanderland

Der Gummersbacher Streifzug startet an der Aggertalsperre und informiert anschaulich über regenerative Energie. 
Wegbeschreibung und Karte online zum "Energieweg" hier 
Anfahrtskizze Aggertalsperre hier

Mit Luther meditativ wandern: Der 11,5 Kilometer lange Rundweg startet in Lieberhausen an der Bunten Kirche. Aus Anlass des Luther-Jahres 2017 hat der Kirchenkreis an der Agger in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Bergisches Land und dem SGV den Weg konzipiert und mit Besinnungsstationen versehen.
Ausführliche Informationen finden Sie hier

Die Straße der Arbeit ist die Bergische Natur- und Museumsroute - hier erkunden Sie die Bergische Industriegeschichte. Immer dem halbierten Wagenrad folgend führt die Wanderstrecke rund 280 Kilometer durch das Bergische Land. Der Sauerländische Gebirgsverein bietet Informationen zu den einzelnen Streckenabschnitten: www.sgv-bergischesland.de.

(Bsw) Wanderverein Dieringhausen
Auskunft:
Michael Jonen
Hammertaler Weg 30
51645 Gummersbach
Fon: 02261-72224

Deutscher Alpenverein
Sektion Gummersbach
Manfred Blanke
Fon: 02261-920524
Internet: www.dav-gummersbach.de

SGV Bezirk Bergisches Land e.V.
Internet: www.sgv-bergischesland.de

Über den Warberg mit herrlichem Rund- und Fernblick. Abstieg ins Rengsetal, entlang des Rengse- und Aggerarmes durch Bruch mit Strandbad. 
Der Rückweg führt durch den Wald 
bis Lieberhausen. 8,4 km

Waldwanderweg mit herrlichen Ausblicken auf das Vorbecken der Aggertalsperre und Strandbad Bruch; Schutzhütte und Ruhebänke laden zur Rast ein. 4,5 km

Anstieg durch das Sundhellertal bis zur Bundesautobahn; rund um die Homert mit schönen Aussichtspunkten, am Rastplatz Homert vorbei durch den Wald zum Parkplatz 6,8 km

Rundwanderweg am Waldrand entlang, mit herrlichem Rund- und Fernblick nach Lantenbach. In Lantenbach, rechts des Genkel-Ablaufes, beginnt der Aufstieg über den Hangweg nach Helberg. Gute Aussichtspunkte mit Ruhebänken. 4,6 km

Entlang der Grotenbach über die Wegespinne führt der Weg nach Niedernhagen, am Haus Altjohann vorbei (17. Jahrhundert) durch den Wald bis Reininghausen. Oberhalb  des Friedhofs zurück zum Parkplatz. 6,8 km

Sie wandern den Thaler Weg zum Gut Recklinghausen (dem Drehort des Kinofilms „Emmas Glück“), durch schönen Hochwald zum Höhenweg der Nordhelle. 5,5 km

Informationen zu Wanderangeboten für Senioren finden Sie hier