"Gummersbach ist eingebettet in die grüne Mittelgebirgslandschaft des Naturparks Bergisches Land." Mit diesem Satz stellt sich Gummersbach in verschiedenen Veröffentlichungen vor. Was zum einen ein Hinweis auf die landschaftlich schöne Lage der Kreisstadt ist, trägt aber auch die Information in sich, dass hier so manches nicht eben ist.

Wie in vielen Mittelgebirgen gehören Stufen zum traditionellen Stadtbild - und sind Barrieren für Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen. Doch das Bewusstsein für Barrierefreiheit und den Bedarf, ebenerdige, stufenfreie und gut markierte Wege zu schaffen ist geschärft. 
Auch wenn Anpassungen nur nach und nach - und auch nicht überall - realisierbar sind, können die richtigen Informationen helfen, mit den Gegebenheiten umzugehen. Für die Gummersbacher Innenstadt sind hier diese Informationen zusammengestellt:

Die Gummersbacher Fußgängerzone ist in den 90er Jahren entstanden und hat besonders durch den Brunnenlauf am Lindenplatz eine besonders qualitätvolle Gestaltung erfahren. Sie verbindet die Gummersbacher Einkaufzentren, in denen alle Läden barrierefrei zugänglich sind und bietet selber zahlreiche Geschäfte mit ebenerdigem Zugang.Die Fußgängerzone hat meist nur mäßiges Gefälle. Sie ist durchgehend gepflastert, das Pflaster besteht überwiegend aus Beton-/Verbundstein und wird immer wieder durch Streifen aus kleinem Kopfsteinpflaster unterbrochen. Die Straßen sind breit genug, so dass die Möblierung (Bänke, Baumgitter, Außengastronomie) keine Einschränkungen mit sich bringt.  Der Bismarckplatz (Di und Do Markt) ist mit Kopfsteinpflaster belegt, der Arkadengang vor den umliegenden Läden mit glatten Betonplatten.  Eine Karte mit Gefälleangaben finden Sie hier.

Die Haupteingänge von Rathaus und Kreishaus sind stufenlos erreichbar (Rathaus von der Seite Hexenbusch, Kreishaus über Moltkestr.) Die Bücherei hat die Stufen mit Rampen und Lift überbrückt. Das Kino ist nicht barrierefrei. Mit Begleitung ist der Zugang zu den Sälen "Burgtheater" und "Linse" über den Nebeneingang Wilhelmstraße möglich. Halle 32 und Schwalbe-Arena haben ebenerdige Eingänge und rollstuhlgerechte Aufzüge.
Informationen zur Rollstuhl-Erreichbarkeit von Behördern und anderen Institutionen finden sie hier.

Parkhaus EKZ Bergischer Hof, 2 Stellplätze Ebene 1, Aufzüge von Karstadt sind barrierefrei
(! Öffnungszeiten (ÖZ) Karstadt und Parkhaus sind verschieden) Parkhaus: Mo - Fr 7:30 - 19:30, sa 8:00 - 18:00 Uhr

Parkhaus Forum, 24 h geöffnet

Parkhaus Rathaus: 3 Plätze Ebene A, 2 auf Ebene B. Das Parkhaus hat einen stufenfreien Ausgang auf Ebene B zur La-Roche-sur-Yon-Str sowie Zugang zum Aufzug. Die Ebene A ist zu den Öffnungzeiten des Rathauses über den Aufzug barrierefrei erschlossen. Über den Aufzug erreicht man alle Ebenen des Rathauses sowie über Ebene 0 den Rathaus-Vorplatz und den Hexenbusch.  ÖZ: Mo-Mi: 7.00-19.30, Do-Fr: 7.00-20.30, Sa: 7.30-18.30 Uhr.

Cityparkplatz: mehrere Stellplätze, (Bordsteine z.T. nicht ausreichend abgesenkt, Boden uneben, Zugang zur Fußgängerzone  über Lindenplatz)

Parkplatz Karlstraße, kein ausdrücklich ausgewiesener Stellplatz, i.d.R. aber ausreichend Platz

Moltkestraße, hat 2 Stellplätze (Parkstreifen,  Bordsteine nicht abgesenkt)

Bismarckstraße/neben Rathauszugang im Norden: 2 Stellplätze

Marktstraße: 2 Stellplätze, kaum Zugang Richtung Fußgängerzone, die Straße ist kopfsteingeplastert

Steinmüllerallee:  Stellplätze im Norden und Ecke Kampstraße/Zugang Forum

Eine Innenstadtskizze mit Lage der Parkplätze finden Sie hier.

Gummersbach ist über die Regionalbahn 25 gut angebunden (Köln-Lüdenscheid). Der Bahnsteig wurde 2013/14 neu gestaltet und ist barrierefrei. Die Rampen haben bis 6 % Gefälle und bedingen längere Wege. In dem Zug (vario /RB 25) befinden sich im 1. Wagon ein bis zwei Rollstuhlplätze). Das Zugpersonal legt die Überfahr-Rampe a Auch der im Herbst 2015 eröffnete, neue Busbahnhof wurde barrierefrei gestaltet. Auskunft zu Busverbindungen unter OVAG 02261-9260-0 sowie zu allen Verbindungen im VRS-Gebiet  unter der VRS-Hotline 0180 650 40 30 (Festnetz 20ct/Anruf, Mobil max. 60ct/Anruf - Stand 2/2016).

folgende Lokale sind in der Innenstadt über einen stufenlosen Eingang erreichbar:
•    Karstadt Restaurant, Pizza Pronto (Schnellimbiss) im EKZ Bergischer Hof (beide nur zu den ÖZ des EKZ)
•    Restaurant "Kunstwerk" im EKZ Forum sowie mehrere Schnellimbiss-Restaurants (letztere nur zu den ÖZ des Forums).
•    Das Brauhaus ist vom rückwärtigen Eingang Cityparkplatz aus zu erreichen.
•    Café Gießelmann ist über die Sparkassen-Halle stufenfrei zu erreichen.
•    32 Süd, Steinmüllergelände
•    Eis-Café Martini, Kaiserstr. 29
•    Im Baumhof: Gaststätten Baumhof, Bitboulevard, Meister Sieben und Gummersbacher Terrassen
•    Pinocchio, Marktstraße
•    sowie einige Schnell-Imbisse

Ein öffentliches, rollstuhlgerechtes WC befindet sich am  Rathaus, La-Roche-sur-Yon-Str, neben der Sparkassen-Filiale. Es ist für Inhaber eines "Euro-Schlüssels"  jederzeit zugänglich, ebenso wie das am Busbahnhof.

Den Euro-Schlüssel kann man über den CBF-Verein beziehen (Pallaswiesenstr. 123a, 64293 Darmstadt).
Eine Ausweis-Kopie wird benötigt. Weitre Informationen zum Verfahren "Euro-Schlüssel" finden Sie unter cbf-da.de

Im EKZ Bergischer Hof verfügt Karstadt neben dem Restaurant auf Ebene 1 über eine Behindertentoilette.

Die Toilette im Eiscafé Martini (Kaiserstr. 29) liegt im Erdgeschoss.

Im EKZ Forum befindet sich ein großes rollstuhgerechtes WC im Erdgeschoss.  Ebenso der dortige Bäcker bietet ein rollstuhlgerechtes WC.

Auch das Gummersbacher Brauhaus hat eine Behindertentoilette. Der Zugang zum Brauhaus ist nur vom rückwärtigen Eingang Cityparkplatz stufenlos. 

Halle 32 und Restaurant 32 Süd haben  Behindertentoiletten im EG und 1.OG, enbenso wie Schwalbe-Arena, Rathaus, Kreisverwaltung und Theater.

Links:

Unter www.wheelmap.org werden Karten mit Zugänglichkeiten für Rollstuhlfahrer angezeigt.

Behindertensport-Gemeinschaft Gummersbach e.V. 1957 - Verein Integrativer Sportarten für Menschen mit und ohne Behinderung

 

Im Victors Hotel (Brückenstraße/Innenstadt) sind alle Zimmer rollstuhgerecht eingerichtet.

 

Und zum Schluss noch eine Bitte:
Helfen Sie mit, diese Seite mit interessanten und hilfreichen Informationen zu füllen. Ihre Hinweise und Tipps richten Sie bitte an stufenlos@gummersbach.de oder wenden Sie sich an den Fachbereich 1.2 - Kontakt siehe oben.

 

Frau
Bettina Schneider

Gleichstellungsbeauftragte

Frau
Ute Sänger