Derschlag ist ein Ortsteil von Gummersbach mit 3.938 EinwohnerInnen (Stand 31.12.2017). In der Ortsmitte befindet sich der "Theodor-Braeucker-Platz", eine Grünanlage mit Ruhebänken und einer Springbrunnen-Anlage. Das Theodor-Braeucker-Denkmal ist dem Derschlager Lehrer und Heimatforscher, dem Historiker, dem Dichter und dem Gründer der ersten Schule in Derschlag gewidmet. Er starb am 3. Mai 1882.

Bedingt durch die Ortsumgehung der beiden Bundesstraßen B 55 und B 256 herrscht in Derschlag ein relativ hohes Verkehrsaufkommen. Es besteht eine direkte Anbindung zur Bundesautobahn A4, Köln - Olpe.

Zwei Kindergärten (Ev. Kindergarten Kirchweg u. AWO Familienzentrum Johanna-Tesch), die Astrid-Lindgren-Gemeinschaftsgrundschule sowie die Gesamtschule Gummersbach sind in Derschlag beheimatet.

Die ev. Kirchengemeinde Derschlag, die kath. Pfarrgemeinde St. Elisabeth und die evangelisch-freikirchliche Gemeinde (Baptisten) bieten Gottesdienste und ein breitgefächertes Gemeindeleben.

Vielfältige Vereinsangebote, z.B. vom TUS Derschlag, von der Borussia Derschlag oder dem Schützenverein Derschlag, können in der Freizeit genutzt werden.

Eine Terminübersicht der Derschlager Ortsvereine finden Sie hier:

Die Stadtteilkonferenz wurde am 8. Juli 2002 durch Vertreter der Kirchen, der Polizei, der Schulen, der Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, der ortsansässigen Vereine und Stadtverordneten gegründet.

Die Mitglieder der Stadtteilkonferenz finden Sie hier:

Die Arbeitsergebnisse der letzten Konferenzen sind nachfolgend aufgeführt. Ältere Protokolle sind beim Ressort 10.3 KiTa und Jugendarbeit vorhanden.

Frau
Beate Reichau-Leschnik

Ressortleiterin

FB 10 - Jugend, Familie und Soziales

10.3 - KiTa u. Jugendarbeit

Rathausplatz 1

51643 Gummersbach