Im folgenden wird ihnen in elf Kapiteln und vier Exkursen, die sie alle separat anklicken können, ein kurzer Überblick über die wesentlichen Entwicklungen der Gummersbacher Geschichte präsentiert. Die Kapitel und Exkurse werden im Regelfall um die Texte wichtiger zeitgenössischer Quellen (Q) ergänzt und durch eine Zeittafel abgerundet. Abbildungen erhöhen weiterhin die Anschaulichkeit.
Überblicktexte, Quellen, Zeittafeln und Abbildungen sind von Gerhard Pomykaj und Jürgen Woelke verfasst bzw. ausgewählt worden und bereits in Buchform unter dem Titel „Marksteine Gummersbacher Geschichte“ erschienen. Eine Bibliografie mit Hinweisen auf weiterführende historische Literatur und die Beschreibung des Gummersbacher Wappen sowie eine Herleitung des Stadtnamens ergänzen den historischen Überblick.

Mittelalter (600–1490)

Frühe Neuzeit (1490–1750)
Exkurs: Reformation/Abwehr der Gegenreformation
Exkurs: Der Dreißigjährige Krieg (1618–1648)

Aufklärung (1750–1810)

Franzosenzeit (1806–1813)

Von Napoleon zu Wilhelm I. (1813–1871)
Exkurs: Die Revolution von 1848/49
Exkurs: Industrialisierung

Das Wilhelminische Kaiserreich (1871–1918)

Die Weimarer Republik (1919–1933)

Die NS-Diktatur (1933–1945)

Die Nachkriegsjahre (1945–1950)

Bis zum Ende der Kommunalreform (1950–1975)

Gummersbach als Mittelzentrum (ab 1975)


"Marksteine Gummersbacher Geschichte - ein Kurzführer"
von Gerhardt Pomykaj und Jürgen Woelke
ist gegen eine Schutzgebühr von 5,- Euro im Rathaus Gummersbach erhältlich.
Kontakt: Gerhard Pomykaj - s.u.

Herr
Dr. Axel Bayer